Filter schließen
Filtern nach:

1. Vaginale 2018: Das Patriarchat ist tot

Ist eine projektorientierte Studie und kulturwissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema des Verhältnisses der Geschlechter mit speziellem Focus auf feministische Sichtweisen und Agenden in Kunst, Kultur, Musik und Literatur.

Das Festivalformat möchte in der Tradition der Wiener Arena eine Atmosphäre des anarchistischen Freiraums schaffen und für die Stadt Wien mit diesem Charakter einen verlorenen gegangenen Lebensraum schaffen, welches sich mit dem Perinetkeller bzw. der IODE und seiner Programmatik deckt und in deren Zeit, die 80er Jahre auch der feministisch musikalische Schwerpunkt der Vaginle`18 gesetzt wird.

Zu den Programmpunkten (siehe Flyer) findet auch eine Theaterperformance statt. Das Werk „Also Sprach Zarathustra“ bzw. die Behauptung Gott ist tot von Friedrich Nietzsche soll in einem feministischem Cover/Remix aufgegriffen in der „Der Patriarchat ist tot“ umgeschrieben werden. Zartusthra bekommt eine Wegbegleiterin und damit auch die postmoderne Philosphie.

Das Festival möchte insgesamt den Feminismus und den feministischen Diskurs sowie auch die künstlerische und wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihm in Wien fördern und hat auch eine für Männer zu diesen Themen aufklärende Zielsetzung. (Text: Branko Andric)

Facebook Event: https://www.facebook.com/events/perinetkeller/vaginale-2018/2055263047852111/